klar - kritisch - kompetent

Über das Desaster in Klinik & Krebsforschung

Prof. Christian Schubert

Psychoneuroimmunologe Medizinische Universität Innsbruck

1 2 3

Tatort Berlin 9. Mai 2015. Die 'Psychodynamiker' haben zu ihrem ersten Hauptstadtkongress geladen. Neben dem populären Prof. Manfred Spitzer (Digitale Demenz') ist der engagierte Prof. Christian Schubert geladen, zwei 'Zugpferde', die stets regen Kongressbesuch garantieren. Ungewöhnlich klare Worte findet Prof. Schubert in Richtung Schulmedizin, der er bei der Behandlung chronischer Erkrankungen insbesondere bei den Autoimmun- und Krebserkrankungen mit ihrem "Maschinenmenschen- modell, Reduktionismus, Materialismus und Dualismus" medizinisches Versagen attestiert. In Richtung Onkologie fordert Prof. Schubert ein kritisches Umdenken: "Wir wissen, dass Krebszellen nerval versorgt werden. Und wenn sie innerviert werden, dann monitort das Gehirn den Krebs und der Krebs kann jederzeit Informationen ans Gehirn schicken, so dass wir also auch hier eine starke Vernetzung zwischen Gehirn und Krebszellen annehmen

Chronisch krank?

Betroffen?

Es geht auch anders!

Allergien, Autoimmun-, Krebserkrankungen sind trotz angestrengter Bemühungen der konventionellen Medizin weiter im Vormarsch. Für viele der chronischen Erkrankungen (siehe Bild) gilt: die vernetzten Ursachen ihrer Entstehung unterliegen wissenschaftlich bis heute mehr der Vermutung, als dass sie bekannt sind. Während die sogenannte Schulmedizin überwiegend Beschwerdebilder auf der Basis statistisch selbstgenügsamer Studien behandelt oder unterdrückt, setzt die ANDERE MEDIZIN seit Jahrzehnten erfolgreich auf individuelle Regulationsdiagnostik und -therapie. Eine symptomen- kurierende, 'entweder-oder' Medizin kann nicht nur die Gesundung gefährden.

Psychoanalyse & Immunität

Das Erwachen des Ödipus

Nun ist es raus: die Psychoanalyse bewirkt immunologisch beim Patienten nichts, so Prof. Christian Schubert (Leiter des Labors für Psychoneuro- immunologie an der Medizinischen Universität Innsbruck) a b e r, so seine frohe Botschaft: die Eigenanalyse, die Beschäftigung mit sich selbst und das Behandlungssetting garantiert den Psychoanalytikern die längste Lebensdauer unter Akademikern. Was lehrt uns das? Wer bei sich bleibt, lebt länger und wer sich mit Psychoanalytikern paart, hat mitunter länger was von ihnen. Und was fördert die Immunität? Konditionierungstechniken und Hypnose.

Diagnostik auf den Punkt gebracht

Pioniere

der systemischen Regulationsdiagnostik: Dr. Voll - EAV & Dr. Pflaum - BFD

Akupunkturtestverfahren sind die Königsdisziplinen der komplementärmedizinischen Diagnostik: Elektroakupunktur nach Voll, Bioelektronische Funktionsdiagnostik nach Pflaum und der Vegetative Reflextest nach Schimmel. Jahrzehnte bevor Umweltmediziner Zusammenhänge zwischen Umweltbelastungen und Krankheiten entdeckten, lange bevor Schulmediziner Nobelpreise für Erkenntnisse bekamen, dass Viren Krebserkrankungen mit verursachen können, waren es mutige Ärzte, die trotz vehementen Widerstands der etablierten Medizin, über Akupunkturtestverfahren dies nachweisen konnten, publizierten und zu einer modernen, individualmedizinischen Diagnostik- und Therapiemethode verfeinerten. Wie gerade chronisch Erkrankte seit Jahrzehnten davon profitieren ... weiter

Psychotherapie - nicht nach 'Schema F' !

Stressmodell

Psychotherapien helfen nicht nur bei Ängsten, Depressionen, Beziehungs- und Sexualstörungen, sondern unterstützen nachweislich Heilungsprozesse bei chronischen Erkrankungen wie Allergien, Asthma, Rheuma und Krebs. Psychotherapeutische Verfahren gibt es unzählige und ihre Wirksamkeitsansprüche halten nicht immer, was sie versprechen. Zeitgemäße Therapeuten nutzen die Erkenntnisse der Hirn- und Stressforschung genauso wie ganzheitsmedizinische Körper-Seele-Modelle. Vorbei die Zeit endloser Therapiesitzungen. Dabei ist die angewandte Therapierichtung für die Patienten

Das Kostenerstattungsverfahren

Freie Therapeutenwahl!

In Notsituationen erhoffen sich Leidende oft professionelle Hilfestellungen von Psychotherapeuten. Doch im Zuge ihrer Bemühungen, einen Psychotherapieplatz zu finden, sind Suchende, insbesondere in Ballungsräumen wie Berlin, häufig mit der ernüchternden Tatsache monatelanger Wartezeiten konfrontiert. Durch eignes Leid überwältigte Menschen sind dann aufgrund einer gesundheitspolitischen Sackgasse auch noch der Gefahr der Chronifizierung und Somatisierung ihrer Beschwerden ausgesetzt - ein skandalträchtiger Status Quo. Dabei gibt es in unserer Gesellschaft keinen Mangel an approbierten Psychotherapeuten ... lesen Sie weiter

Sprechende Medizin hört mehr

Sokrates:

Sprich' mit mir, damit ich dich sehe!

In 90 Sekunden können Patienten nachweislich ihre aktuellen Beschwerden schildern. Doch selbst dabei werden viele von ihnen unterbrochen. Ärztliche Dominanz behindert nicht selten die stimulierbaren Selbstheilungskräfte der Patienten. Schon Sokrates empfahl: 'Sprich' mit mir, damit ich dich sehe'. Doch anders als bei Diabetes, Bluthochdruck oder zu hohen Cholesterinwerten, wo mahnende Ratschläge zur gesunden Lebensführung die Arzt-Patienten-Gespräche dominieren, verliert sich das biographische Interesse vieler Ärzte bei Autoimmun- und Krebserkrankten. Bei vielen chronischen Erkrankungen scheint die Krankengeschichte mit der Lebensgeschichte des Patienten wenig zu tun zu haben. Wie anders erklärt es sich sonst, dass schon nach Nennung

Brustkrebsvorsorge

System Brustkrebs

Während die Wissenschaftsmedizin an der rein statistischen Ursachenforschung scheitert und Krebs als lokalen Prozess behandelt, nutzen Ganzheitsmediziner zusätzlich auch die organsystemischen Versorgungsgebiete der Brust zur Diagnostik und Therapie.

Mammographiescreening - mehr Angstwerbung als Nutzen?

Die Ursachen für Brustkrebs sind unklar. Zeigen 5% der Erkrankten genetische Veränderungen, sind die Zusammenhänge bei den restlichen 95% der Betroffenen eher vage: Ernährung, Östrogensubstitution, Pestizide...
Die deutsche Brustkrebsvorsorge gerät immer mehr unter Beschuss. Bisher ist es so, dass Frauen zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre zur Mammographie bestellt werden, deren Kosten (in Höhe von ca. 110 Euro) die Krankenkassen übernehmen. Doch zeitigt diese Massnahme nicht den gewünschten Erfolg – auch wenn dies durch Verzerrung von Studiendaten suggeriert wird. So wird etwa damit geworben, dass dank des Mammographie-Screenings das Sterberisiko um 25 Prozent (manche sprechen gar von 35%) gesenkt werde. Eine neue Studie aus Dänemark zeigt jedoch anderes: Forscher verglichen Entwicklungen in Regionen mit Mammographie-Angebot mit denen ohne Mammographie-Angebot. Das Ergebnis war bemerkenswert: die Brustkrebssterblichkeit hat in den Regionen ohne Screening um zwei Prozent pro Jahr abgenommen – in denen mit Screening jedoch nur ein Prozent. Die Rückgänge seien laut den Forschern vor allem auf die Änderung der Risikofaktoren und der Verbesserung der Therapiemöglichkeiten

BURNOUT - wenn alles scheitert

Wer ausbrennt, braucht Hilfe von außen!

Vermeiden, aussteigen, ändert nicht wirklich, wo Selbsterfahrung, Supervision und Kommunikationstraining angesagt sind. Spezialisierte Ärzte, Kliniken und Seminare helfen weiter. Deutschland brennt aus. Lehrer, Ärzte, Polizeibeamte, Erzieher, Banker selbst Hausfrauen sind davon betroffen. 'Hitzefrei vom Leben' im Sinne der Frühpensionierung oder Berentung verlagert die gesundheitlichen, psychosozialen und sexuellen Probleme bedrohlich in das ersehnte Privatleben. Schon die zwischenzeitliche Abstinenz vom Alltag durch Krankschreibungen, Kur und Urlaub führt nicht zur anhaltender Genesung. Seit 1974 der Psychoanalytiker Herbert Freudenberger bei seiner Supervisorentätigkeit im Umfeld helfender Berufe den Begriff des BURNOUT’s als die ‚Krise der Erfolgreichen’ definierte, steigt die Zahl der Ausgebrannten mit

Unterfordert & depressiv Wenn mangelnde berufliche Selbstwirksamkeit krank macht
BURNOUT Warnsignale Worauf Sie achten sollten
Wenn Ärzte ausbrennen Fremdbestimmt, unzufrieden, überfordert...
Kosten für Alternativmedizin... von der Steuer absetzen

Sex zwischen Lust und Frust

Schokolade oder Pille?

Oder doch lieber einen neuen Mann, mit dem Frau reden, fühlen, erregend lieben kann?

Endlich ist es soweit: Nach 10 Jahren Viagra nun die Lustpille für die Frau. Wenn Männer schon nicht über ihre erschlaffte Lust und mangelnde Standfestigkeit in Beziehungen reden wollen, können ihre Partnerinnen dies nun auch. Flibanserin heißt der neue Wirkstoff, der im Frühjahr 2010 sexmüden Frauen die Lust wiederbringen soll. Jede dritte Frau soll nach unsicherer Studienlage davon betroffen sein. Als Sexualstörung wird die Unlust auf Sex mit dem Partner sogleich pathologisiert und der besorgte Sexualwissenschaftler Prof. Uwe Hartmann, Lehrstuhlinhaber für Seelische Gesundheit an der MHH bekundet in der fit for fun 11/09, dass er "viel von der Substanz halte". " Es ist das erste Medikament, das bei Lustproblemen der Frau ernsthaft etwas bewirken kann." Nach der sogenannten sexuellen Befreiung der Frauen durch die 'Pille', ... weiter

Genetik ist nicht alles Genetisch sind wir den friedlichen, sexhungrigen Bonobo-Affen am nächsten, verhalten uns jedoch wie aggressive Schimpansen
Erektive Dysfunktion Herz & Viagra
Klitoris - lustspendend und verfolgt Was Sie über das weibliche Lustorgan wissen sollten
Hormoncocktail Was Verliebte mit Depressiven verbindet

Verräterisches Herz

HRV

Mehr als nur Pulsmessung.

Die Herzfrequenz in Ruhe und unter Belastung messen erfahrene Sportler, um ihren aktuellen Fitnessgrad zu ermitteln. Wird zusätzlich die Variabilität des Herzrhythmus also der Abstand zwischen den einzelnen Pulsschlägen berechnet, lassen sich nicht nur weitreichende Aussagen zur Herzgesundheit machen, sondern auch die individuelle neuroimmunologische Reaktionsbereitschaft diagnostizieren. Die Herzfrequenzvariabilität (HRV) verrät wie anpassungsfähig Ihr Herz, Kreislauf, Nerven- und nachfolgend Ihr Immunsystem auf Belastungen reagiert. Die HRV Testung zeigt ferner, ob Sie das individuell richtige Atem-, Entspannungs-, Meditations-, Achtsamkeitstraining zum Stressabbau nutzen.

Denken steuert die Gene

Dr. Bruce Lipton

im Interview

Am Rande seines Vortrages – 'Befreie Deinen Geist' – Augsburg, August 2010 erläutert Dr. Bruce Lipton wie Darwins umstrittene Evolutionstheorie gesellschaftliche Machtstrukturen stützt, wie die konventionelle Medizin bei chronischen Erkrankungen scheitert, wie gefährlich Chemotherapie sein kann, was schulmedizinische Nocebo-Therapie bewirkt und wie Glaubenssysteme und anderes Denken Krankheitsverläufe verändern kann. Dr. Bruce Lipton renommierter Zellbiologe, Epigenetiker und Wissenschaftskritiker im Interview mit Melanie Timm für MEDIZIN TRANSPARENT Lesen Sie weiter...

Sport für Lust & Liebe

Hirnphysiologisch

hilft Musik & Tanz gegen Angst, Depressionen & Burnout.

Tanzen ist der vertikale Audruck eines horizontalen Verlangens, pflegte der Dichter George Bernhard Shaw anzumerken. Was er damals auf den Tango bezog, trifft auf Salsa, Walzer & Co ebenso zu. Tanzen boomt, besonders in den Generationen ab 40 und nicht nur in Berlin, der europäischen Hauptstadt des Tanzens. Ludwig IV., der Sonnenkönig, entfernte tanzunwillige Männer vom Hof und auch die chinesische Medizin forderte von ihren Heerführern tanzerische Beweglichkeit. Aber nicht nur wer Frauen 'abschleppen' oder den erotischen Spannungsbogen in seiner Beziehung aktivieren möchte, sollte tanzen lernen. Gerade gesundheitlich profitieren gestresste Mitmenschen, Burnout und Hochdruck gefährdete Berufsgruppen wie Ärzte, Lehrer, Anwälte, Unternehmer, Polizisten von den Vorzügen der rhythmischen Bewegung und des sich erlaubten sinnlichen Berührendürfens. Denn nicht nur ihr Angstzentrum beruhigt sich, sondern auch der Gleichgewichtssinn und die Hirndurchblutung profitieren von den wechselnden Rhythmen. Und wer beim Tanzen führen kann, kann auch in Beruf, Beziehung und Familie erfolgreich die Gespräche führen. Und wer noch den Stand-Blues beherrscht, braucht sich um seine Bindungshormone nicht mehr zu sorgen.

Belastetes Trinkwasser

Gesundes Trinkwasser

Auf den Filter kommt es an

Wasser aus der Leitung – gesunder Quell wie uns die Wasserwerke und Presse in Deutschland unermüdlich versichern. Auch der
Präsident des Umweltbundesamtes Jochen Flasbarth betonte im Fokus: „Trinkwasser in Deutschland kann man ohne Bedenken zu sich nehmen. Die qualitativen Eigenschaften bekommen nach wie vor ausschließlich Bestnoten.“ Doch was ist mit Pestizid-, Insektizid-, Arzneimittelrückstände, die nicht oder nur unvollständig veröffentlicht werden? Alles nur eine Frage verordneter Grenzwerte? Wasser ist lebenswichtig, erfrischend, kalorienfrei und gehört zu den beliebtesten Getränken der Deutschen. Bis zu zwei Liter täglich sollen Erwachsene trinken. Da bietet es sich an, eine Flasche Wasser stets griffbereit zu haben. Doch Vorsicht! Auch Mineralwasser ist nicht gleich Mineralwasser. Neben Unterschieden in Mineralstoffgehalt und Geschmack gibt es auch zum Teil gravierende Qualitätsmängel ... lesen Sie weiter

Authentizität + Kompetenz + Erfahrung + Zeit

"Wir machen jetzt 'auch' Akupnktur"

Wie Sie die richtigen Ärzte finden können. Wer Alternativen zur Schulmedizin sucht, hat es mitunter nicht leicht. Viele bunte Medienberichte und Heil versprechende Anzeigen machen es Patienten schwer, zwischen seriösen und unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Doch woran können Patienten die Experten erkennen? Was unterscheidet Akupunkturärzte von nebenbei stichelnden Trendärzten oder 'igelbegeisterten' Kassenärzten, die zwar wenig Zeit für die Krankengeschichte ihrer Patienten haben aber doch dabei sein wollen? Es ist gar nicht schwer, wenn Sie folgende Punkte beachten …weiter

Krebsrisiko bei Blutdrucksenkern?

Arzt & Apotheker zu fragen,

reicht nicht immer. Wer längerfristig Arzneimittel einnimmt, sollte sich um unabhängige Informationen bemühen und über Alternativen nachdenken.

Vor einem erhöhten Krebsrisiko bei der Einnahme von Angiotensin-II-Antagonisten (Sartanen) zur Blutdrucksenkung warnt das unabhängige Arzneimitteltelegramm in seinem blitz-a-t vom 16.Juni 2010. Bei einer Metaanalyse von neun randomisierten Studien mit über 60.000 Patienten zeigte sich ein deutlicher Anstieg der Zahl der an Brust-, Prostata- und Lungenkarzinom Erkrankten unter der Behandlung mit Angiotensin-II-Antagonisten. Folgende Sartane wurden bei den Studien verabreicht: Candesartan, Losartan, Telmisartan und Valsartan. Bei Diabetikern, die in Langzeitstudien mit Olmesartan behandelt worden waren, beschreibt die FDA (amerikanische Arzneimittelbehörde) ein erhöhtes Risiko an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu sterben im Vergleich zu Patienten, die mit Placebos behandelt worden waren.



Gefährliche Arzneimittel

"Die meistem Menschen sterben an

ihren Heilmitteln und nicht an ihren Krankheiten" schrieb Jean Baptiste Molière 1673 in seiner Komödie ´Der eingebildete Kranke'. Auch heute lauern Gefahren im Umgang mit Arzneimitteln.

Todesursache: Arzneimittelnebenwirkungen.
Kritische Untersuchungen untermauern das. So hat die Universität Toronto schon 1998 nachweisen können, dass in den USA die fünft häufigste Todesursache: Nebenwirkungen von Arzneimitteln bei korrekter ärztlicher Verordnung war. In Deutschland wird vermutet, dass die Zahlen ähnlich liegen. Die stationären Behandlungskosten für die unerwünschten Arzneimittelnebenwirkungen werden in Deutschland auf jährlich 350 - 400 Millionen Euro geschätzt, so Frau Prof. Dr. med. Petra A. Thürmann, Philipp-Klee-Institut für Klinische Pharmakologie, Helios-Klinikum Wuppertal in Ihrem Vortrag

Alle Jahre wieder - Geschäfte mit der Angst

Ulla Schmidt

Die ehemalige Ministerin für Gesundheit (2001 - 2009) orderte Impfstoff gegen Schweinegrippe zum Wohl des Volkes auf Kosten des Steuer- und Beitragszahlers.

Ob Grippe, Vogelgrippe, Schweinegrippe - die Szenarien gleichen sich. Orakelnde mediengestützte Voraussagen & Statistiken verunsichern und mit Angst lassen sich vortrefflich Geschäfte, Einschaltquoten und Auflagen machen. Die Muster gleichen sich. Erinnern wir uns. 2005 warnte der damalige Impfdirektor der WHO Dr. Klaus Stöhr vor 7 Millionen Toten bei einem wahrscheinlichen Ausbruch der weltweiten Vogelgrippeepidemie, führte das zu hektischen Regierungs- und Privatankäufen von umstrittenen Grippemitteln wie 'Tamiflu' in Milliardenhöhe. Die Pandemie blieb aus, 152 Vogelgrippe- opfer waren weltweit zu beklagen und Klaus Stöhr wechselte 2007 vom WHO-Posten zum Pharmaunternehmen NOVARTIS. Und woher kam seine Nachfolgerin: Marie-Paule Kieny, die neue Impfdirektorin der WHO? Reiner Zufall wird es sein, dass ihr ehemaliger Arbeitgeber eine Partnerschaft zum Tamiflu-Hersteller ROCHE unterhält. Dass trotz bisher milden Verlaufs die Schweinegrippe Schreckliches anrichten soll, unterstellten manche namhaften Wissenschaftler, Virologen, Politiker und Medien wie schon vor Jahren bei der Vogelgrippe. Die damalige Ministerin für Gesundheit (2001 - 2009) Ulla Schmidt orderte diensteifrig Impfstoff gegen Schweinegrippe zum

Wenn Grippetote allein nicht reichen

Wenn die Zahl der Grippetoten allein nicht ausreicht die in den Medien jährlich für Deutschland vorhergesagten 20.000 Grippetoten zu belegen, dann nimmt man statistisch die Pneumonie (Lungenentzündung) dazu, um die zunehmende Impfmüdigkeit zu besiegen. In Deutschland sterben allein 12.000 Patienten jedes Jahr an Pneumonien, die sie sich beim Krankenhausaufenthalt zugezogen haben. Sollten die Zahlen wirklich so schlicht kommerziell interpretiert worden sein? Überzeugen Sie uns vom Gegenteil!

Notiert

+++ Schweinegrippeimpfung: Es ist still geworden um warnende Experten, Minister, Politiker und panikmachende Medien: Das Risiko an der Schweinegrippe zu sterben liegt bei 2,7 auf 1 Million Einwohner! DER ARZNEIMTTELBRIEF zitiert dabei eine britische Studie

Schmerztherapie: Cannabis Profit pur: warum die Pharmaindustrie auf synthetisches THC setzt
Medizin - Mythen Kostenexplosion - GKV
Subventionierte Arzneimittel ? Wie die Gesetzlichen Krankenkassen 9 Milliarden Euro jährlich sparen könnten
Arzneimittelsicherheit was die die 'Umkehr der Beweislast' bedeutet
Pharmastudien "Wer die wissenschaftliche Medikamentenstudie bezahlt, schließt mit besseren Ergebnissen ab.'
Falschstudien Profitgier statt Patientenschutz
Riskante Antibiotikatherapie bei Nasennebenhöhleninfekten

Hundenasen in der Krebsdiagnostik

Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen

und alle Antworten ist in den Hunden enthalten. Franz Kafka

Mit 220 Millionen Riechzellen haben sie die besseren Nasen und nutzen 10 Prozent ihres Hundehirns für die Datenauswertung. Der Mensch hingegen bemüht für magere 5 Millionen Riechzellen 5 Prozent seiner Hirnleistungen. Das Resultat ist bekannt: als Spür- und Fährtensucher taugt der homo sapiens nicht. Während die alten Chinesen vor über 2000 Jahren ihre Hunde Krankheiten erschnüffeln ließen, setzt unsere Schulmedizin allein auf teure Apparatemedizin. Doch das Ergebnis in Sachen Früherkennung bei Krebs fällt trotz aller Selbstanpreisungen immer noch mager aus. Bei der Frühdiagnostik des Mammakarzinoms hängt Freund Schnüffelnase die hoch beworbene Mammographie in Sachen Treffsicherheit locker ab. So liegt nach aktuellen Studien

Sexual- & Beziehungsmedizin

'Sex ohne Liebe ist besser als gar kein Sex.'

Hugh Hefner

Die Sexualmedizin ist je nach Standort besser und effektiver als ihr Ruf. Während ängstliche Gemüter mit flotten Sprüchen ihr begegnen, Moralisten empört ihre Nase rümpfen, fürchten 'echte Männer' und 'normale Frauen' um ihre tradierten Geschlechterrollen. Dabei haben viele den Geschlechterkampf längst verloren. Wenn Liebe & Sex aufeinander treffen, gehört

Ärztliche Schweigepflicht

Ärztliche Schweigepflicht

schützt den Patienten über den Tod hinaus und das auch bei Pressekonferenzen

Gretchenfrage: Wie hältst du’s mit der Schweigepflicht?
Dem exorbitanten Medienrummel, den der Suizid des bedauernswerten Torhüters Robert Enke ausgelöst hat, ist offensichtlich auch sein behandelnder Arzt zum Opfer gefallen. Dieser Arzt sitzt neben der Witwe in einer Pressekonferenz und läßt sich umfänglich zu der seit Jahren andauernden und jetzt durch den Freitod beendeten Therapie seines Patienten aus. Er betont hierbei dessen ausgeprägten Wunsch, seine depressive Erkrankung möge nicht an die Öffentlichkeit

Sport: Falscher Ehrgeiz schadet

Moderater Ausdauersport

fördert bekanntlich nicht nur Ihr Selbstwertgefühl. Doch Vorsicht! Wer zu viel und zu schnell macht, ist auch früher fertig. Und das im doppeltem Sinne.

Sport kann helfen, Ihre Gesundheit zu schützen, Sie gesund werden zu lassen, kann Sie aber auch ernsthaft krank machen. Beim Sport ist es nicht anders als bei Arzneimitteln: die Dosis macht das Gift. Wer nicht auf Lebensalter, Puls, Blutdruck Herzfrequenzvariabilität, Belastungsgrenzen, Gewicht, Körperfettanteil, Essverhalten und Stressgefahren achten will, wird gleich oder später durch Folgebeschwerden, den Spaß an der Bewegung verlieren. Das wäre schade. Denn moderater, individuell angepaßter Ausdsauersport kann Sie in jedem Lebensalter beweglicher, aktiver, gesünder, leistungsstärker, stressresistenter, fröhlicher, konzentrierter, immunkompetenter und potenter machen. Wenn das nichts ist?! Was Sie dabei in jedem Lebensabschnitt beachten und wissen sollten, wie Sie Ihre Sportdaten errechnen und welche Links Ihnen dabei weiterhelfen können ... weiter

'INTEGRATIV' - nicht wirklich

.

Wer sich zum neuen´integrativen´ Label hingezogen fühlt, sollte auch wissen, worum es geht und wer sich dahinter verbirgt. Sie sind die neuen Gesundheitsaufklärer, sie verkünden forsch einen Paradigmenwechsel, wirken smart, eloquent, sind Professoren. Sie sind Vertreter einer selbstbeweisenden Wissenschaftsmedizin, laden zu Kongressen mit nachgeschalteten Patientenveranstaltungen, sie versuchen Unkundigen das Gefühl von Wissen, Erfahrung und Kompetenz zu vermitteln, arbeiten nur zum Wohl der Patienten und der Gesundheitsökonomie, polarisieren, grenzen aus und titeln sich ´integrativ’...

Wissenschaft auf Abwegen

Welche Kliniken und niedergelassenen Ärzte

gehören zu den Handlangern der Pharmaindustrie? Lesen Sie selbst.

Arzneimittelskandale, Preismanipulationen, Banalisierungen und Verschweigen von Medikamentennebenwirkungen bringen immer wieder forschende Pharmafirmen in Verruf. Im Schlepptau dieser Machenschaften beschädigt auch die klinische Forschung ihren wissenschaftlichen Ruf, die oft mehr drittmittelfinanziert als unabhängig ist. Und der Staat zeigt sich desinteressiert bis überfordert oder scheint involviert wie der investigative Journalist Hans Weiss in seinem Buch 'Korrupte Medizin' vermuten läßt, wenn er beklagt, dass die Europäische Zulassungsbehörde für Arzneimittel (EMEA) zu über zwei Dritteln von der Pharmaindustrie bezahlt wird. Auch das DEUTSCHE ÄRZTEBLATT benennt die Industrie als Hauptgeldgeber,

Moderne Homöopathie

Dr. Samuel Hahnemann (1755- 1843)

Arzt, Reformer, habilitierter Pharmakologe, Querdenker, Aufklärer, Begründer der vollständigen Anamnese, Entdecker der Homöopathie

Für Dr. Samuel Hahnemann (1755- 1843) ist der wahre Arzt jener, "der keinem System geschworen hat, nichts ununtersucht verwirft oder aufs Wort für bar annimmt und der das Herz hat, selbst zu denken und eigenständig zu handeln." Würde dieser Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, chronisch Erkrankte heute noch nach den Regeln der sogenannten 'Klassischen Homöopathen' behandeln? Wohl kaum. Insider kritisieren, dass seine traditionellen Nachfolger bei Wahrung des Einzelmitteldogmas zwischen reiner Symptomenbehandlung und wiedererwachter Signaturenlehre hin und her irren und dabei ganzheitliche, psychosomatische, neurophysiologische und klinische Zusammenhänge eher meiden. Die Signaturenlehre wurde von Hahnemann verworfen, da sie nur von der äußeren Form der Pflanze auf deren pharmakologische Eigenschaften schließt. Da nur der Arzneimittelversuch für den Pharmakologen Hahnemann galt, lehnte er dieses eher mittelalterliche Denken ab. Doch was kann die neue Homöopathie leisten? Homöopathie

Arzneimittelrecht

Homöopathische Globuli sind apothekenpflichtig!

Es ist nicht erlaubt! Seriöse Homöopathen tun es nicht. Andere wissen es nicht, manche wissen es und tun es doch: die Abgabe von homöopathischen Arzneimitteln an Patienten in Form von Globuli in speziellen Briefchen oder lose verpackt. Was das strafrechtlich für den Homöopathen und im Sinne der Arzneimittelsicherheit für den Patienten bedeutet ... Recht

Vor der Krebs-OP ins Fitnesscenter

Sport erhöht die Überlebenschancen von Krebspatienten, berichtet die Zeitung „Medical Tribune“ 45. Jg., Nr. 31/32, August 2010 : „Wird während der Chemotherapie auch körperlich trainiert, erhöht sich die Überlebenschance bis zu 50% im Vergleich zu einer ausschließlichen medikamentösen Krebsbehandlung.“
Dies ist bereits bei Darm- und Brustkrebserkrankungen nachgewiesen und neuesten Berichten zufolge sollen auch

Wenn der Arzt haftet

Schlichtungsstellen der Ärztekammern

Gut gemeint, doch wirklich hilfreich?

Der Arzthaftungsprozess
Risiken und Nebenwirkungen
Entgegen einer noch immer landläufigen Meinung sind die Halbgötter in Weiss doch auch nur Menschen und als solche nicht davor gefeit, Fehler zu machen. Der Patient, der Opfer eines ärztlichen Kunstfehlers geworden ist, sollte sich weder aus Gründen des Mitgefühls für den behandelnden Arzt, noch aus Gründen eines Prozessrisikos vor dem Versuch scheuen, den ihm entstanden Schaden im

Homöopathie beim Hund

Wie erfolgreich Homöopathie wirken kann, zeigt sich auch bei der Behandlung kranker Tiere. Wie Homöopathika auch unter dramatischen Umständen erstaunliche Wirkungen erzielen können, zeigt die Geschichte der Tatrahündin namens Jenny. Tiermedizin

Arzt oder Heilpraktiker

Heilpraktiker ohne Staatsexamen

- noch zeitgemäß und verantwortbar?

Während Ärzte erst nach Abitur, jahrelangem Medizinstudium, Praxis- wie Klinikerfahrungen und Staatsexamina die Approbation erhalten, um die Heilkunde ausüben zu dürfen, besteht für Heilpraktiker (HP) seit dem ´Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung vom 17. Februar 1939´ keine gesetzliche Ausbildungspflicht. Um Heilpraktiker* zu werden, beklagt die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein**, reicht ein Hauptschulabschluss,

Dr. Placebo's Polemik

Juvenal, röm. Satiriker:

"Eine Gesellschaft von Schafen muß mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen." Doch Vorsicht auch vor Wölfen im Schafspelz (NT Matthäus (7, 15)

Angstmedizin

Angst engt Freiheit ein, beeinflusst Entscheidungen und lähmt nicht selten den Rest des noch funktionierenden Verstandes. Mit Angst lässt sich fast alles verkaufen: Feindbilder, Kriege, Waffen, Ideologien, Religionen, drohende Wetter- und Wirtschaftskatastrophen aber auch Impfstoffe, Arzneimittel, Genteste, Wundermittel, Gesundheitsratgeber … Ob Vogelgrippe, Schweinegrippe, saisonale Grippe, BSE, Aids, Krebs, HPV, Zeckenbisse, Cholesterin, Alzheimer, Erektionsstörungen und Blasenschwäche die

Schnellsuche

Hygiene in Fitnessstudios

Hygiéia

war übrigens die griechische Göttin der Gesundheitskunst.

Rund 5 Millionen Bundesbürger nutzen zur körperlichen Ertüchtigung Fitnessstudios. Doch wie schaut es da mit der Hygiene aus? Unter dem Titel ´Bad und WC sind gar nicht o.k.´ bemängelte die Zeitschrift öko-test Anfang 2009 die hygienischen Zustände in ´öko-getesteten´ Fitnessstudios. Wie wichtig Hygiene ist, definiert die Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, wonach Hygiene ´Krankheiten verhüten und Gesundheit erhalten´ soll. Informierte wissen, dass wir die Fortschritte der